CROSS PATTERNS IN MEDIENWERKSTATT // VIENNA // AUSTRIA

Zu unterschiedlichen Zeiten im 20. Jahrhundert haben westliche Ideologien und ihr herrschendes Wissen – verkörpert in Journalistinnen, Missionaren und Wissenschaftlerinnen – eine Reise von Europa nach Südamerika begonnen.Vor Ort hat ihr Wissen Spuren hinterlassen. Diese Spuren kehren nach Jahrzehnten im Form von neuen Erkenntnissen nach Europa zurück und schreiben sich in die lokale Geschichte ein. (C.B.)

Diese Ausstellung findet im Rahmen des kuratorische Projekts TRANSLATED von Carla Bobadilla statt, das im Rahmen eines kültür gemma! Fellowships an der Universität für angewandte Kunst entstanden ist.

CROSS PATTERNS
Bárbara Palomino Ruiz
Eröffnung: Freitag 01.12. 2017, 19:00 Uhr
Medienwerkstatt Wien, 1070 Neubaugasse 40a

Ausstellung: 01.12.2017 – 11.12.2017
Fr/Sa/ Mo/ 14:00-18:00 Uhr
Rundgang: Montag 04.12.2017, 19:00 Uhr

Workshop mit Bárbara Palomino Ruiz
am 07.12.2017, 18:00 – 20:00 Uhr (English)

CROSS PATTERNS is an artistic project from the Chilean-Brazilian artist Bárbara Palomino Ruiz, inspired by the polysemy of the sophisticated geometric patterns called Kené, created by the Shipibo-Konibo, an indigenous group from the Eastern Peruvian Amazon.
In a tactile and poetic way CROSS PATTERNS deals with and questions an invented tradition created among the Shipibo-Konibo in the early 1980s.

 

OPENING

Have a look to some impressions of the opening of CROSS PATTERNS: PATHS TO BE ABLE TO RETURN in the Medienwerkstatt Wien!

Fotos by Manfred Neuwirth and Claudia Sandoval Romero



error: